Mit Beschwerden im Vor – oder Mittelfussbereich kommen viele Leute zu mir. Bei langandauernden Beschwerden sollten strukturelle Veränderungen, wie z. B. Mittelfussbruch durch röntgen ausgeschlossen werden.

Der Vorfuss wird von der Fussmuskulatur stabilisiert. Wird diese Muskulatur schwach, sackt der Fuss zusammen, wodurch die muskulär gehaltene Stabilität auch im Vorfuss schwächer wird. Bildlich gesprochen ist es mehr ein Spreizen, als ein Absacken. 

Der Spreizfuss ist mit die häufigste Fehlstellung des Fusses. Durch dieses Spreizen wird das Körpergewicht anders auf den Fuss verteilt. 

Dieses Umverteilen kann andere Fehlstellungen nach sich ziehen. 

Wie z. b. 

Hallux valgus            – Veränderung der Grosszehe

Hallus rigidus          – Veränderung der Grosszehe

Hammerzehen         – Veränderungen der Zehen

Krallenzehen           – Veränderungen der Zehen

Metalgien                – Schwielenbildung unter dem Vorfuss

Morton – Neuralgie- Reizung des Nervs zwischen den Zehen

Sensomotorische Fusseinlagen aktivieren die Fussmuskeln und sorgen für eine optimale Gewichtsverteilung.

Lass dich beraten, ich freue mich auf Deinen Besuch🤗

Eure Meisterwerkstatt für aufgeweckte – aktive Füsse🦶und Daumen👍

Laufstil…einfach besser laufen🏃‍♂️🚶‍♀️🏃‍♀️

Sensomotorisches Zentrum für Einlagen

Petra Cors

Breite 11

9450 Altstätten SG

Info@laufstil.ch

#sensomotorik #sprunggelenk #schmerzen #laufstil #physiotherapie #orthopädie #füsse #einlagen #sport #socialnetworking

Kategorien: Stress

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code